Tretautos – Outdoorspielzeug für jung und alt!

 

Tretautos, von den meisten von euch wohl als „Kettcar“ bekannt, erleben zurzeit ihren zweiten Frühling. Neben Playstation, Smartphone und Fernsehgerät suchen immer mehr Eltern nach Möglichkeiten, ihre Kinder mit Spass und Spiel in die Natur zu bewegen. Dabei erinnern sich immer mehr Eltern an ihre eigene Kindheit zurück und greifen auf Tretautos bzw. Kettcars zurück.

 

Was ist ein Tretauto?

 

Was wir mit einem Tretauto meinen und wieso wir es für notwendig halten, einen eigenen Artikel über diese Spielzeuge zu schreiben erfahrt ihr jetzt! Ein Tretauto ist ein, für Kinder entwickeltes, Auto im Kleinformat, dass durch eigene Muskelkraft mittels Pedalen angetrieben wird. In den 1960er Jahren brachte die Firma Kettler als Vorreiter der heute populären Tretautos das Kettcar auf den Markt.

 

Mannequin Familie Zusammenhalt Grafik

 

Was früher „in“ war, wurde in den 2000ern „Kult“ und erlebt mittlerweile seinen zweiten Frühling. Denn Kettcars sind der Gegenpol zu Fernsehsendung und Gamepad. Die, durch einen Kettenantrieb betriebenen, Kinderautos versprechen Spass in der Natur und fördern die Motorik eurer Kinder. Denn die Bewegung steht bei diesem Spielzeug im Vordergrund. So hat das Kind nicht nur die volle Kontrolle über die Geschwindigkeit, sondern auch über die Lenkung des Fahrzeugs. Was viele nicht wissen: Diese Tretautos gibt es mittlerweile für nahezu alle Altersklassen und Körpergrößen. Viele Familien nutzen es deshalb mittlerweile als Outdoor Erlebnis für die ganze Familie!

 

Tretautos für alle Altersklassen.

 

Schaut man sich die Produktvielfalt an, so findet man bereits Kettcars für Kinder ab 2 Jahren. Ebenso gibt es jedoch auch Kettcar für Erwachsene, die bis zu einer Körpergröße von 180cm geeignet sind. So findet sich für jedes Altern, jede Körpergröße und dank der schicken Designs, auch jeden Geschmack, das richtige Kinderauto. Dies ermöglicht es, aus einem Kinderspielzeug ein Erlebnis für die ganze Familie zu machen! So gibt es immer mehr Eltern, die mit ihren Kindern gemeinsam die Natur erkunden und auf Tretautos durch Straßen und Felder fahren.

 

Dabei steht für viele Eltern nicht nur die Bewegung im Vordergrund. Viele nutzen das gemeinsame Fahren, um ihren Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr näher zu bringen. Selbst deine kleinsten Kinder können daran teilnehmen, denn mittlerweile gibt es Autos mit einem sogenannten Soziussitz. Dieser kann, ähnlich wie bei einem Kinder Fahrradsitz, hinter dem Fahrer angebracht werden. Sicher angeschnallt können so auch die am großen Familienausflug teilnehmen, die für eigenes Lenken und Strampeln noch zu jung sind.

 

Doch bitte denkt auch beim Kettcar fahren immer daran: Sicherheit geht vor. Auch auf den kleinen Autos sollte immer ein Helm getragen werden! Wenn ihr mehr Informationen haben wollt und vielleicht sogar in naher Zukunft ein Kettcar kaufen möchtet, empfehlen wir euch Tretauto-Test.de. Dort findet ihr genaue Beschreibungen und Vergleiche zu vielen Tretautos.

 

Unser Fazit.

 

Ein Kettcar ist unserer Meinung ein super Spielzeug für Jung und Alt. Es ermöglicht dir, mehr Zeit mit deinen Kindern in der Natur zu verbringen und fördert dazu noch die Motorik. Wir hoffen, dass dich dieser Artikel inspiriert, mehr Zeit mit deinen Kindern zu verbringen, fern ab von TV, Playstation und Co. Dein Team von Baby-Flauschwelt.de.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.